ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:51 Uhr

Neujahrskonzert in Forst
Symbiose aus Klassik und elektronischer Musik

 Violinistin und Sängerin Katharina Garrard wird beim Neujahrskonzert in Forst zu erleben sein.
Violinistin und Sängerin Katharina Garrard wird beim Neujahrskonzert in Forst zu erleben sein. FOTO: Stadt Forst / Bernhard Labecki
Forst. Zum Neujahrskonzert in der Forster Stadtkirche St. Nikolai ist diesmal die Geigenvirtuosin Katharina Garrard zu erleben.

Auch in diesem Jahr gibt es am 1. Januar 2019 wieder ein traditionelles Neujahrskonzert in der Stadtkirche St. Nikolai in Forst. Geigenvirtuosin Katharina Garrard wird als „Voice of Violin“ eine musikalische Reise durch Zeit und Raum präsentieren, teilt die Stadtverwaltung mit. Los geht es um 17 Uhr.

 Katharina Garrard werde dabei in einer einzigartigen Symbiose aus klassischen Meisterwerken und elektronischer Musik ein völlig neues Klangbild kreieren. Begleitet werde ihr „Pop meets Klassik“-Programm von Lee Caspi am Cello und Igor Zotik am Piano/Synthesizer.

Katharina Garrard, Violinistin und Sängerin, begeistere auf der Bühne vor allem dadurch, dass sie ihr virtuoses Spiel mit der großen Nähe zum Publikum verbinde. „Musik soll die Herzen berühren und die Gefühle frei lassen“, das sei das Motto von Katharina Garrard. In ihrem Cross­over-Konzert fasziniere die Potsdamer Musikerin mit ihrer zerbrechlichen klaren Stimme und ihrem mitreißendem Violinspiel.

Sie habe bereits Erfolge im Historischen Museum Berlin, im Theater Amsterdam, bei London-Printworks, in der Salzburg-Arena, im Wiener Nationalmuseum, im Bode Museum Berlin, beim Fest der Sinne in Laatzen oder beim Spreewaldfest in Lübben gefeiert, heißt es in der Ankündigung.

Der Eintritt zum Konzert in der Forster Stadtkirche ist frei, um eine Kollekte wird gebeten, teilt die Stadtverwaltung mit.