ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:00 Uhr

Weihnachtsgeschenk über 1000 Euro
Stadtwerke-Spende für mehr Suchtvorbeugung

Forst. Mit  einer Weihnachtsspende über 1000 Euro unterstützen die Stadtwerke Forst die Arbeit der Tannenhof-Suchtberater in Forst und Umgebung. „Gespräche und Aufklärung sind in meinen Augen ein ganz wesentliches Element der Suchtprävention“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Gäbler.

Seit 2002 baute der Tannenhof-Verein in Cottbus und Forst ein Netzwerk auf, in dem neben Beratung und Nachsorge auch die Prävention eine wichtige Rolle einnimmt. Die Spende ermögliche zusätzliche Veranstaltungen und die Kompetenzentwicklung des Teams am Standort Forst, so dessen Leiter Michael Leydecker. „Mit diesen Spendenmitteln können wir die sehr knapp zur Verfügung stehenden Sachmittel für die Suchtberatung Forst aufstocken und damit insbesondere Fahrt- und Material- und Fortbildungskosten im Bereich Prävention finanzieren.“ Dabei werden Schüler, Lehrer, Eltern und andere Multiplikatoren zu aktuellen Fragen der Suchtprävention und Gesundheitsfürsorge informiert.  Das Beratungsangebot reicht vom Rauchen über den  Alkoholkonsum bis hin zum vernünftigen Umgang mit Glücksspiel, Spielkonsolen oder Smartphones.