ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:57 Uhr

Stadtverordnete
Stadtumbaustrategie von Forst bestätigt

Forst. Mit sechs Gegenstimmen und zwei Enthaltungen haben die Forster Stadtverordneten das Stadtumbaustrategiekonzept für die Jahre 2018 bis 2030 mehrheitlich bestätigt. Das Konzept wurde aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (Insek) abgeleitet und behandelt Aspekte wie Innenstadtstärkung, Wohnungsleerstand und dabei auftretende Probleme sowie Stadtumbau-Ansätze.

Die Stadt  will sich in der neuen Förderperiode auf die Innenstadt konzentrieren und hat dafür den Bereich, in dem die Fördermittel eingesetzt werden können, fast halbiert. Die Stadtverordneten der Linken und der SPD hatten in der Vergangenheit kritisiert, dass sie nicht gemeinsam mit der Verwaltung an dem Papier arbeiten konnten. Die Verwaltung hatte dies damit begründet, dass ein schnelles Vorgehen notwendig war, damit Forst noch in der nächsten Förderperiode des Stadtumbauprogramms dabei sein könne.

(slu/kkz)