Zuvor hatte die SPD-Fraktion einen Antrag eingereicht, wonach dem Trägerverein eine städtische Immobilie zur Verfügung gestellt werden solle, die „den Projektanforderungen entspreche“ . Der Antrag wurde mit 13 Ja- und 13 Nein-Stimmen abgelehnt. Mit dem Antrag wollte die SPD dem Trägerverein entgegenkommen, der den Betrieb seiner Schule am Standort Eulo wünscht. Die Stadtverwaltung möchte die Schule jedoch an einem der anderen vier Grundschulstandorte anschließen. „Wir werden eine Lösung finden“ , verspricht Bürgermeister Dr. Gerhard Reinfeld (CDU). (brs)