ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:37 Uhr

Starke Kraft in der Stadtverordnetenversammlung
Gemeinsam für Forst bildet Fraktion mit FDP und Grünen

  Thomas Engwicht wird die siebenköpfige Fraktion in der Forster Stadtverordnetenversammlung führen.
Thomas Engwicht wird die siebenköpfige Fraktion in der Forster Stadtverordnetenversammlung führen. FOTO: LR / Steffi Ludwig
Forst. Die Forster Stadtverordnetenversammlung wird sich erst noch bilden. Fest steht aber schon jetzt: Neben der achtköpfigen AfD-Fraktion wird auch die Wählergemeinschaft „Gemeinsam für Forst“ eine führende Rolle einnehmen - verstärkt durch FDP und Grünen wird sie nach jetzigem Stand die zweitstärkste Fraktion stellen. Von Jürgen Scholz

Die Wählergemeinschaft „Gemeinsam für Forst“ wird mit FDP und Grünen in der neuen Stadtverordnetenversammlung eine gemeinsame Fraktion bilden. Die Wählergemeinschaft, die vier Stadtverordnete hat, stellt mit Thomas Engwicht den Fraktionsvorsitzenden, Stellvertreter sind Wolfgang Gäbler (GfF) und Jeff Staudacher (FDP), der zusammen mit Torsten Schüler (FDP) und Robert Richter (geborener Schichor, Bündnis 90 Grüne) in die Fraktion aufgenommen wurden. „Wir sind überzeugt und freuen uns darauf, mit dieser starken Fraktion eine gute Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung abliefern zu können“, erklärte Engwicht und kündigte an, dass einige dringende Themen schnellstmöglich eingebracht werden sollen, ohne allerdings konkreter zu werden.

Mit sieben Abgeordneten wäre es die zweitstärkste Fraktion nach der achtköpfigen Fraktion der AfD; die CDU stellt fünf Stadtverordnete, die SPD und die Linke jeweils vier Stadtverordnete.

Die Größe der Fraktion ist mit ausschlaggebend dafür, wie die Fachausschüsse und deren Vorsitz besetzt werden. Dadurch könnte neben der AfD die Koalition von Wählergemeinschaft, FDP und Grünen einen relativ großen Einfluss auf die künftige Stadtpolitik haben. Denn die Ausschussvorsitzenden bestimmen, was auf die Tagesordnung der Ausschüsse kommt, in denen meist die Entscheidungen dann auch fachlich vorbereitet werden. Die Ausschüsse geben ihre Empfehlungen an die Stadtverordnetenversammlung, in der dann die Mehrheit entscheidet.

Insgesamt hat die Stadtverordnetenversammlung Forst 28 Mitglieder plus der Bürgermeisterin als geborenes Mitglied.