| 02:35 Uhr

Spree-Neiße wird Träger der neuen Gesamtschule

Spree-Neiße. Zum Schuljahr 2018/19 soll die neue Schule mit gymnasialer Oberstufe eröffnen. Über den Standort muss noch entschieden werden. kkz

Eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe wird in der Trägerschaft des Landkreises Spree-Neiße errichtet. Die Mehrheit des Kreistages beschloss dies in der Sitzung am Mittwoch. Es gab vier Enthaltungen von Kreistagsabgeordneten, die vorwiegend aus dem Raum Burg und Peitz kommen. Die Gründung der Schule bedarf noch der Zustimmung des Bildungsministeriums, erklärt Spree-Neiße-Sozialdezernent Hermann Kostrewa. Ziel ist es, die Schule zum Schuljahresbeginn 2018/2019 mit der 7. und 11. Klasse zu eröffnen.

In den nächsten Wochen muss noch über den Standort der neuen Gesamtschule gesprochen werden. Im Raum stehen fünf Varianten: Kolkwitz, der Drebkauer Ortsteil Leuthen, die "grüne Wiese" in der Nähe des Lausitzparks sowie zwei Standorte im Süden von Cottbus. Die möglichen Standorte werden nach verschiedenen Kriterien untersucht, neben den nötigen Investitionen spiele auch der Schülerverkehr eine Rolle, so Kostrewa. Der Bildungsausschuss werde sich im November mit der Standortentscheidung befassen. Noch in der Dezembersitzung soll der Kreistag darüber entscheiden.