ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Spree-Neiße präsentiert Ideen für ländliche Entwicklung

Forst. Im Rahmen einer neuen Ausstellung im Forster Kreishaus präsentiert der Landkreis Spree-Neiße alle teilnehmen Dörfer des kreislichen Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" aus dem Jahr 2014. Nicole Nocon

Die Schau, die vom 13. August bis zum 10. September zu sehen sein wird, gibt einen Überblick über die vielen erfolgreichen Ideen und umgesetzten Konzepte einer von der Bevölkerung getragenen Dorfentwicklung im Spree-Neiße-Kreis.

Bereits zum neunten Mal stellen sich Brandenburgs Dörfer dem Vergleich im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Dabei geht es um bürgerschaftliches Engagement, Projekte zur Daseinsvorsorge, um Heimat und ländliche Entwicklung unter oft schwierigen Bedingungen. Mehr als 90 Dörfer haben teilgenommen. Zu den 20 Kreissiegern, die sich um den Landessieg bewerben, gehören auch die Cottbuser Ortsteile Willmersdorf und Schlichow sowie die Dörfer Casel und Papitz im Spree-Neiße-Kreis.

Im Juni und Juli hatte sich die Landesjury auf den Weg gemacht und die 20 Kreissieger bereist, um sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. Nun steigt die Spannung. Denn Ende September wird bekanntgegeben, welcher Wettbewerbsteilnehmer als schönstes Dorf Brandenburgs gekürt wird und das Land beim Bundeswettbewerb vertreten darf. Die Eröffnung der Ausstellung durch Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger (CDU) findet am morgigen Donnerstag, dem 13. August, um 15 Uhr im 1. Obergeschoss des Kreishauses, Heinrich-Heine-Straße 1 in Forst, statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Die Ausstellung "Unser Dorf hat Zukunft" ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zu sehen. Der Eintritt ist frei.