ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:50 Uhr

Möglicher Start mit bis zu fünf siebten Klassen im Schuljahr 2022/2023
Kreis plant für Gesamtschule Kolkwitz einen Architektenwettbewerb auszuloben

Spree-Neiße. Der Kreis will einen Architektenwettbewerb für die geplante Gesamtschule bei Klein Gaglow ausloben. Das geht aus einer Vorlage hervor, über die zuerst der Wirtschaftsauschuss kommenden Mittwoch berät.

Aufgrund der geschätzten Baukosten von 20 Millionen Euro helfe dies  bei der Suche nach einem geeigneten Architekturbüro, argumentiert die Kreisverwaltung. Die Kosten des Wettbewerbes werden mit 150 000 Euro veranschlagt. Vom Start des Wettbewerbs bis zur Nutzung würden mindestens 36 Monate vergehen. Parallel soll ein Beschluss zur Errichtung der Gesamtschule gefasst werden, die zum Schuljahr 2022/2023 mit vier bis fünf 7. Klassen starten soll. Bei Bedarf könnte  im Schuljahr 2023/2024 eine 11. Klasse eingerichtet werden. Der Kreistag soll am 10. April über beide Beschlüsse beschließen – vorbehaltlich der Zustimmung durch das Land.

(js)