ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Leichtathletik
Worlitz siegt doppelt beim Forster Langstreckentag

56 Teilnehmer drehten beim Langstreckentag in Forst über die verschiedenen Distanzen ihre Runden.
56 Teilnehmer drehten beim Langstreckentag in Forst über die verschiedenen Distanzen ihre Runden. FOTO: Thoralf Haß
Forst. LTSV-Athlet triumphiert über 3000 und 10000 Meter. Von Thoralf Haß

Bei zunächst sommerlichen Temperaturen sind am vergangenen Freitag insgesamt 56 Läuferinnen und Läufer beim 39. Forster Langstreckentag gestartet. Der Zeitplan machte es möglich, dass zunächst die 2000-Meter- und 3000-Meter-Strecke zu absolvieren waren und nach einer kurzen Pause die 10 000-Meter-Distanz in Angriff genommen werden konnte. Elf Starter nutzten die Gelegenheit, mit einem Start über zwei Strecken kräftig für die Gesamtwertungen im Ausdauer-Cup Spree-Neiße zu punkten.

Im Hauptlauf über 10 000 Meter setzte sich Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990) in 39:45,2 Minuten durch und verteidigte mit seinem Sieg den gleichzeitig vergebenen Titel des Forster Stadtmeisters, den er sich bereits auch in den Vorjahren geholt hatte. Michael Rotter (SV Wacker Komptendorf) hielt lange mit, konnte dann zur Hälfte des Rennens das Tempo nicht mehr mitgehen und musste sich mit 41:01 Minuten mit Platz zwei begnügen. Den dritten Platz bei einsetzendem Niederschlag holte sich Jonas Petschick (LC Cottbus) in 44:15,5 Minuten.

Bei den Damen siegte erstmals Jeannette Bayer (LTSV Forst 1990) und verwies in 49:40,2 Minuten ihre Vereinskameradinnen Constanze Groeschke (51:51,1) und Liana Laugk (55:33,8) auf die Plätze zwei und drei.

Auch auf der 3000-Meter-Strecke war Gordon Worlitz nicht zu schlagen. Nach 11:04,2 Minuten erreichte er als Erster das Ziel und siegte mit neun Sekunden Vorsprung vor Carsten Hendrischk (11:13,2). Dritter wurde mit 12:00,3 Minuten Tobias Geike (LTSV Forst 1990).

Bei den Frauen siegte Constanze Groeschke in 14:13,0 Minuten. Zweite wurde Liana Laugk (15:18,1). Den Dreifacherfolg für den gastgebenden LTSV Forst verhinderte Ingrid Koal (NLLB Cottbus), die sich in 15:40,9 Minuten Platz drei sicherte.

Im 2000-Meter-Rennen der Kinder siegte Maurice Döhler (LTSV Forst 1990) in 9:29,2 Minuten vor Milo Winzer (SV Motor Saspow) mit 10:41,3 Minuten.