ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:31 Uhr

Fußball
Energies B-Jugend gewinnt in Chemnitz 2:0

Chemnitz. Prima erholt von der Auftaktniederlage gegen RB Leipzig stellten sich Energies B-Junioren am zweiten Bundesligaspieltag beim Chemnitzer FC vor. Obwohl bei einem Spiel auf Augenhöhe speziell die kämpferischen Tugenden gefragt waren, sorgten doch zwei sehenswerte Aktionen für die entscheidenden Tore. Von Georg Zielonkowski

Bereits nach 14 Minuten zog Cottbus in Front, als Stürmer Marvin Marquardt eine Kombination über Jeremy Postelt und Ben Rothnick problemlos abschloss.

Als hätten die Lausitzer am letzten Sonntag beim Auftaktgegner RB Leipzig genau zugeschaut, wie man aus Standardsituationen Torerfolgen erzielt, köpfte kurz nach Wiederbeginn Mittelfeldspieler Noah Kerstein einen Eckball von Lukas Iurea (Abwehr) zum vorentscheidenden 2:0 in die Maschen. Danach erhöhten die Gastgeber im Chemnitzer Sportforum deutlich den Druck, so dass nun die Abwehrreihe zu höchster Aufmerksamkeit gezwungen war.

„Aber speziell in den letzten 20 Minuten, als wir unter Dauerdruck standen, haben sich alle vorbildlich rein gehauen und damit die drei Punkte gegen einen absolut gleichwertigen Gegner ins Ziel gerettet. Gut zu sehen auch, das uns die harte Auftaktniederlage vom Samstag nicht belastet sondern eher angestachelt hat. Im Wollen, es beim Chemnitzer FC einfach besser zu machen“, freute sich Energies B-Jugend-Trainer Sebastian König.