ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:30 Uhr

Fußball
Döbern erobert die Spitze – und empfängt nun Herzberg

 Der SV Döbern um Kapitän Christian Heinke hat sechs Spieltage vor Schluss die Tabellenführung in der Landesklasse übernommen.
Der SV Döbern um Kapitän Christian Heinke hat sechs Spieltage vor Schluss die Tabellenführung in der Landesklasse übernommen. FOTO: Michael Helbig
Döbern. Der SV Döbern spricht ein Machtwort im Aufstiegsrennen der Landesklasse Süd und setzt sich an die Spitze. Nun muss er sie aber auch gleich wieder verteidigen im Topspiel. Von Marco Kloss

Der SV Döbern ist neuer Spitzenreiter der Fußball-Landesklasse Süd. Durch den knappen 2:1-Sieg in der Nacholpartie am Mittwoch gegen den SV Großräschen zog die Elf von Trainer Peter Prohaska am Kolkwitzer SV und dem VfB Herzberg vorbei und ist nun mit einem Zähler vorne. Der Tabellenletzte aus Großräschen wehrte sich leidenschaftlich und durfte nach der Führung fast noch den zweiten Treffer bejubeln, dem aber die Latte im Weg stand. Döbern atmete nach einem gefährlichen Freistoß, der den möglichen Ausgleich hätte bringen können, nochmal tief durch. So aber konnten Jäckel und Willi Mrosk die Partie zugunsten des SV Döbern drehen und den fünften Sieg in Folge feiern.

Am Samstag (15 Uhr) kommt es aber gleich zum Gipfeltreffen mit eben jenen Herzbergern, die nur zwei Punkte hinter Döbern in Lauerstellung liegen. Das Hinspiel konnte Döbern mit 5:0 gewinnen. Es ist gleichzeitig das Duell der beiden besten Offensivreihen zwischen Döbern (83 Tore) und Herzberg (69).