| 02:36 Uhr

Spendenziel wurde erreicht

Parkmanager Stefan Palm und Kämmerer Jens Handreck danken den Dockters für die Spende für den Froschbrunnen.
Parkmanager Stefan Palm und Kämmerer Jens Handreck danken den Dockters für die Spende für den Froschbrunnen. FOTO: Stadt Forst
Forst. Die Wiederherstellung des Froschbrunnens im Rosengarten ist gesichert. Darüber informierte die Stadtverwaltung Forst, nachdem diese Woche Vera und Klaus-Dieter Dockter von der Rosen-Apotheke eine weitere Spende in Höhe von 1000 Euro überreicht hatten. red/js

Der Betrag stammt aus dem Erlös der Kalenderaktion der Apotheke zum Jahreswechsel. Insgesamt kamen seit dem ersten Spendenaufruf im Sommer des vergangenen Jahres mehr als 3000 Euro zusammen. Die Beschädigung des Froschbrunnens hatte im vergangenen Jahr die Menschen in Forst sehr berührt. Nach einem Spendenaufruf der Partei "Die Linke" folgte auch ein offizieller Spendenaufruf der Stadt Forst. Am Dienstag dankte der stellvertretende Bürgermeister Jens Handreck sich bei den Dockters für die Unterstützung: "Damit konnte das Geld für die Wiederherstellung des Froschbrunnens vollständig aus Spendenmitteln aufgebracht werden." Die kosten wurden zuketzt mit 3100 Euro angegeben. Es sei ein Beispiel für die Verbundenheit der Forster mit dem Rosenpark.

Der Frosch befindet sich samt Sockel derzeit in der Werkstatt eines Restaurators und soll pünktlich zum Saisonstart am 1. Mai wieder seinen angestammten Platz im Pergolenhof auf der Wehrinsel einnehmen.