ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Kirchen
Speisensegnung am Karsamstag

Forst. Für die katholischen Christen aus Polen ist die Speisensegnung am Karsamstag ein wichtiger Brauch, der zum Osterfest gehört. An diesem Morgen bringen die Familien reich geschmückte Körbe in die Kirche, in denen sich Speisen für das Osterfrühstück befinden.

Jede dieser Speisen hat eine tiefe Bedeutung, erklärt Schwester Viktoria Jazdzweski. So weise das Brot auf Jesus Christus hin, der von sich gesagt hat „Ich bin das Brot des Lebens“; die Ostereier erzählen schon von dem neuen Leben, dass durch die Auferstehung Jesu in die Welt gekommen ist, das gebackene Lamm ist ein Symbol für das Osterlamm, das Jesus Christus selbst ist „Diesen Brauch greifen wir in unserer Gemeinde gern auf“, erklärt sie und lädt am Karsamstag um 10 Uhr zur Speisensegnung in die katholische Herz-Jesu-Kirche in der Forster Kirchstraße ein.