ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:29 Uhr

Abschluss des Sommerleseclubs
Forster Kinder als fleißige Leseratten geehrt

Emma Palm, Finnja Schulz, Maria Kohlstock erhalten kleine Buchpräsente von Petra Lehmann.
Emma Palm, Finnja Schulz, Maria Kohlstock erhalten kleine Buchpräsente von Petra Lehmann. FOTO: Margit Jahn
Forst. Am Sonnabend sah man viele erwartungsfrohe Kinder mit ihren Eltern in der Forster Stadtbibliothek.

Von insgesamt 30 lesefreudigen kleinen Forstern im Alter von  acht bis 13 Jahren waren 20 der Einladung zu diesem interessanten Vormittag mit ihren Eltern gefolgt. Bibliotheksmitarbeiterin Petra Lehmann eröffnete das Abschlussfest zum 5. Sommerleseclub und teilte allen kleinen Leseratten eine Urkunde aus. Die Kinder bekamen zu Beginn der Ferien ein Leselogbuch, in welchem Name, Buchtitel, Datum und auch eine Bewertungsspalte auszufüllen  war. Bewertet wurde in Smilypunkten, von denen es drei gab. Diese Bewertung hilft den Mitarbeitern später auszuwerten, welche Bücher den Kindern gefallen haben. Mindestens drei Bücher – so die Vorgabe, sollten die Kinder in den Ferien schaffen zu lesen. Ganz eifrige Leseratten interessierten sich aber für wesentlich mehr „Lesefutter“. Über 100 Bücher wurden insgesamt gelesen.

Das Motto der 5. Veranstaltung lautete: „Lesen geht ab! – Schaff dir dein Kopfkino“. Ziel dabei war, bei den Kindern Lesemotivation zu fördern. Als Höhepunkt war die Kinder- und Drehbuchautorin Dorothea Flechsig zu Gast und durfte gleich nach Bekanntgabe der drei fleißigsten Leseratten noch aus dem Lostopf aller Leser einen Überraschungspreis ziehen, welchen Leonie Zimmermann bekam. Petra Lehmann betonte bei der Übergabe der Urkunden an alle Kinder, das alle Anwesenden sehr fleißige Leseratten waren. Jeweils über einen Buchpreis konnten sich Emma Palm, Finnja Schulz und Maria Kohlstock freuen, die stellvertretend für alle Kinder nach vorn kommen durften und als fleißigste Leseratten beglückwünscht wurden. Diese Autorenbegegnung wurde von der Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Verein Friedrich-Bödecker-Kreis, gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, durchgeführt. Die Kinder lauschten der anschließenden spannenden Lesung aus ihrem Buch „Ritter Kahlbutz -Besuch aus der Vergangenheit“.Der Ritter wurde spannend von Frau Flechsigs Mann gelesen und mit illustrierten Bildern am Beamer ergänzt. Anschließend gab es kleine Snacks und Getränke im Lesegarten.