| 02:35 Uhr

Sommerfest zum 130. Jubiläum der Arche

Luftballons fliegen am Kinderhauses Arche in den Himmel.
Luftballons fliegen am Kinderhauses Arche in den Himmel. FOTO: kkz
Forst. 130 Luftballons stiegen am Freitag am katholischen Kinderhaus Arche in den Himmel. Jeder steht für ein Jahr, das seit der Gründung der Einrichtung als "Bewahrschule für kleine Kinder" im Jahr 1869 vergangen ist. kkz

Eindrucksvoll wirbelte der kräftige Wind die bunte Wolke durch die Luft und sorgte leider auch dafür, dass einige Ballons in den Bäumen des Pfarrgartens hängen blieben. Andere flogen mit den Grüßen und Bildern der Kinder davon. Nun hoffen alle auf ein Wiedersehen. Bei einer ähnlichen Aktion vor vielen Jahren kam tatsächlich eine Karte aus dem Osten Polens zurück nach Forst, erinnert sich Leiterin Carola Budeus.

Die Luftballons waren Teil des Sommerfestes, das am Freitag im Kinderhaus gefeiert wurde. Riesenseifenblasen und Bastelangebote konnten die 60 Kinder der Einrichtung und deren Geschwister ausprobieren. Die Eltern nutzten den Nachmittag für Gespräche bei Kaffee und Kuchen. Die größte Attraktion war das Auto der Briesniger Feuerwehr, in dem die Kinder eine Runde mitfahren konnten, berichtet die Leiterin. Möglich gemacht hat die Attraktion ein junger Briesniger, der im Moment sein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kita leistet und Mitglied der freiwilligen Feuerwehr des Ortes ist.

Für die künftigen Schulanfänger war es ein besonderer Tag. Im Rahmen des Patronatsgottesdienstes wurden sie für den neuen Lebensabschnitt gesegnet.