ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Simmersdorf bespricht weiteres Vorgehen nach Bürgerbefragung

Simmersdorf. Über die weitere Zukunft der Gemeinde Groß Schacksdorf-Simmersdorf soll am 17. Dezember bei der nächsten Gemeindevertretersitzung diskutiert werden. jas

Das teilt das Amt Döbern-Land mit. Hintergrund ist eine Bürgerbefragung zum Gebietsanschluss der Orte. Die Mehrheit der Einwohner von Groß Schacksdorf-Simmersdorf hatte sich dabei für einen Gebietsanschluss an die Stadt Forst ausgesprochen. Das Ergebnis war denkbar knapp. 51,44 Prozent der Befragten sprachen sich für Forst aus, 48,56 Prozent für eine mögliche Großgemeinde. 956 Abstimmungsberechtigte hatten in der Zeit von 31. Oktober bis 27. November darüber abgestimmt, ob sie in einer amtsfreien Großgemeinde Döbern-Land leben wollen oder als Forster. Bürgermeister Wolfgang Katzula hatte sich zwar über eine relativ hohe Beteiligung an der Umfrage gefreut, sich aber ein eindeutigeres Ergebnis gewünscht. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr im Haus der Vereine in Groß Schacksdorf.