ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:42 Uhr

Forst
Sieben Forster punkten mit Sprachwissen

Sechs Mädchen aus der Klasse 8c und Ben Grieger (l.) wurden  ausgezeichnet.
Sechs Mädchen aus der Klasse 8c und Ben Grieger (l.) wurden ausgezeichnet. FOTO: LR / Katrin Kunipatz
Forst. Gymnasiasten der achten Klasse belegen vordere Plätze beim Regionalwettbewerb Fremdsprachen. Von Katrin Kunipatz

(kkz) Mit ihren Polnisch- und Englisch-Kenntnissen konnten sich sieben Achtklässler des Forster Gymnasiums in der brandenburgischen Konkurrenz behaupten. Ben Grieger belegte im Regionalwettbewerb Fremdsprachen den zweiten Platz. Die Mädchen Lina, Paula, Nancy, Charly, Sherina und Emilia schafften es auf den dritten Platz. Klassenlehrerin Silke Fandrich ist stolz auf ihre Schüler. Schon im Oktober vergangenen Jahres hatten sich das Team und Einzelkämpfer Ben angemeldet.

„Englisch ist meine Leidenschaft“, erklärt der 13-Jährige. Vor Jahren begann er Videoanleitungen für ein Computerspiel lieber in Englisch als in Deutsch anzuschauen. Heute sieht er Filme oder Serien ausschließlich in Englisch. Für den Wettbewerb hat er ein zweiminütiges Video über den Entwickler seines Lieblingscomputerspiels erstellt. Schwerpunkt war jedoch die dreieinhalbstündige Klausur. Gemessen hat sich der Achtklässler mit Schülern der neunten und zehnten Klasse und ist Zweiter geworden.

Das Mädchenteam wagte sich an ein Videoprojekt. Jedoch sei nach dem ersten Schuljahr Polnisch das Vokabular recht begrenzt, erklärt Polnischlehrer Michal Kwasniewski. Die 13- und 14-Jährigen wandten einen Kniff an. Sie erfanden die Sendung „Shopping Princess“, in der polnisch gesprochen wird. Die eingespielten Werbeblöcke waren dagegen ausschließlich in Englisch. Den Videodreh absolvierten die Schülerinnen aus Forst und Umgebung in Geschäften der Stadt. In der Teamwertung erhielten sie den Sonderpreis des Landrats Spree-Neiße.

Drei weitere zweite Preise in der Solowertung und ein Teampreis gingen an Schüler des Spremberger Gymnasiums.