ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Seniorenbeirat informiert sich auch über neues Rosengarten-Konzept

Forst. In diesem Jahr wird sich der Seniorenbeirat der Stadt Forst näher mit dem Geschehen im Ostdeutschen Rosengarten beschäftigen. Die erste der vier thematischen Mitgliederversammlungen des ehrenamtlichen Gremiums wird sich am 25. Februar im Kompetenzzentrum Forst dem Thema widmen. Beate Möschl

Wie der Beiratsvorsitzende Helmut Ließ ankündigt, hat Park-Manager Stefan Palm bereits zugesagt. Er werde sich und neue Ideen für das Aushängeschild der Stadt vorstellen.

Ein anderer Schwerpunkt im neuen Jahr wird sich der Flüchtlingsproblematik sowie der Integration von Flüchtlingskindern in Kitas und Schulen widmen. Dazu laufen noch Abstimmungen mit dem Flüchtlingsnetzwerk Forst und der Stadtverwaltung, wie Ließ informiert. "Weitere Themen- und Arbeitsschwerpunkte werden die Vorbereitung und Durchführung der Brandenburgischen Seniorenwoche vom 11. bis 19. Juni sein. Die traditionelle Festveranstaltung zur Seniorenwoche in Forst wird am 17. Juni um 15 Uhr im Forster Hof stattfinden."

Auch der Anregung von Beiratsmitglied Günther Mattern soll nachgegangen werden. Mattern hatte bei der letzten Sitzung des Gremiums im vergangenen Jahr angeregt, 2016 die Gelegenheit zu nutzen und einen Vor-Ort-Termin auf einer der großen Baustellen zu vereinbaren. Dabei hatte er auf die Sanierung der Blumenstraße hingewiesen, die im Juni 2016 ihren Abschluss finden soll, sowie auf die Erneuerung der Spremberger Straße/B112/, die im Frühjahr 2016 unter Vollsperrung beginnen soll, und auf die bevorstehende Sanierung der Schwimmhalle.