(kkz) Der Bauausschuss der Stadt Döbern hat am Dienstag die Weichen für den Bau des neuen Grundschulgebäudes gestellt. Mehrheitlich empfehlen die Ausschussmitglieder den Bebauungsplan und den geänderten Flächennutzungsplan den Stadtverordneten zur Zustimmung. Ohne eine vorausgehende Debatte stimmten vier Ausschussmitglieder der Vorlage zu. Zwei Gegenstimmen kamen von Abgeordneten der CDU. Am Donnerstag, 31. Januar, wird in der Stadtverordnetenversammlung endgültig über den Bebauungsplan und die Änderung des Flächennutzungsplans abgestimmt.