| 02:35 Uhr

Schulze lobt Kreis für Abfallwirtschaftspolitik

Spree-Neiße. Die Preisgestaltung der Abfallgebühren im Landkreis Spree-Neiße hat Klaus-Dieter Schulze (CDU) in der jüngsten Kreistagssitzung zu einem Lob veranlasst. Im Vergleich zu anderen Abfallwirtschaftsbetrieben im Land Brandenburg liegt die Gebühr in SPN am niedrigsten. Daniel Schauff

Auch mit der Anpassung im kommenden Jahr werden Märkisch-Oderland und Spree-Neiße mit Abstand die preiswertesten Müllentsorger bleiben. Das zeige, dass die Verwaltung gut arbeite, so Schulze. Es sei die richtige Entscheidung gewesen, den Lohn der Mitarbeiter beim Abfallentsorgungsunternehmen zu erhöhen, worin ein Teil der Erhöhung begründet liegt. Schulze warnte jedoch auch davor, dass sich die Gebühren deutlich erhöhen werden, wenn die Kreisgebietsreform umgesetzt wird.