ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:43 Uhr

Klein Kölzig
Klein Kölziger feiern bald ein ungewöhnliches Jubiläum

Beim Dorffest werden die Handwerker wieder steppen.
Beim Dorffest werden die Handwerker wieder steppen. FOTO: Angela Hanschke
Klein Kölzig. Anlass zur Fete ist der 530. Jahrestag einer Schuldschrift.

Die 530-Jahrfeier steht den 293 Einwohnern von Klein Kölzig ins Haus. Am 14. Juli steigt das Fest. Zu verdanken ist dies dem „leymann von Cleynen Kolczik“, der in jener Zeit einem Einwohner von Eulo Geld schuldete. Handwerks- und Gewerbefleiß hat dieses Dorf an den Ausläufern des Muskauer Faltenbogens geprägt. „Für unseren Rückblick in die Geschichte wollen wir deshalb unter dem Motto ,Gewerke von einst bis heute’ die bislang hier ansässigen Unternehmen in den Mittelpunkt rücken“, erklärt Ortsvorsteherin Ilona Lohmann. Ein knappes Dutzend Einwohner sowie der Ortsbeirat gehören dem Vorbereitungsteam an, das seit März einmal monatlich zusammen kommt. 28 Namen von kleinen und mittleren Unternehmen wurden bereits zusammengetragen. Vier existieren derzeit. Neben „Transport vor Ort“, „Mobile Fußpflege Birgit Zuschke“ und der Elektrofirma Michael Heßlich auch die Bäckerei Labsch, die es seit dem Jahre 1932 im Ort gibt. 28 Schaubilder werden ab 13.30 Uhr an den Zuschauern vorüberziehen.  Der Konvoi wird an der alten Ziegelei starten und führt zum Festplatz im Park neben dem alten Gutshaus. Dort werden die einzelnen Akteure noch einmal vorgestellt. Auf dem Platz können die Besucher auch hoheitlichem Besuch aus dem Hause Hohenzollern begegnen. Friedrich II. alias Landwirt Rüdiger Budek aus Hornow wird nicht nur durch das Spalier der Schaulustigen paradieren, sondern auch manche Spitzfindigkeit über den Festort und seine Bewohner zum Besten geben. Nach der offiziellen Eröffnung folgt ein Konzert mit dem Spielmannszug aus Hornow, der Auftritt des Chor der Freiwilligen Feuerwehr Groß Kölzig und ein Sketch der Klein Kölziger Karnevalisten über das Dorfleben sowie unter dem Motto „Buttern wie bei Muttern“ eine Schauvorführung. Aktuelle Hits erklingen zur Kaffeezeit mit der Double-Show des „Schlagertrios“. Und zu fortgeschrittener Stunde gibt es eine „Akrobatik-Show mit Mandy“.

(aha)