ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:49 Uhr

Sebastian Lobner und Beatrice Fabian holen die Krone
Familie Fabian räumt beim Schützenfest ab

 Das neue Schützenkönigspaar des Jahres 2019: Beatrice Fabian  und Sebastian Lobner. Zu den ersten Gratulanten zählte Ortsvorsteher Bernd Simmank. 
Das neue Schützenkönigspaar des Jahres 2019: Beatrice Fabian  und Sebastian Lobner. Zu den ersten Gratulanten zählte Ortsvorsteher Bernd Simmank.  FOTO: Anja Guhlan
Die Mutter wird Schützenkönigin, die zwei Söhne gewinnen jeweils im Bogenschießen. Schützenkönig ist Sebastian Lobner.

Der Schützenkönig des Jahres 2019 von Klein Jamno ist Sebastian Lobner. Er wurde am Samstag nach dem spannenden Königsschießen mit 31 Ringen Sieger. Bei den Herren schossen 17 Männer um die Krone und Königsscheibe. Sebastian Lobner übernahm die Königswürde von René Göbel, der 2018 mit 33 Ringen gewonnen hatte. Daneben schossen auch acht Damen um den Titel der Schützenkönigin. Hier konnte in diesem Jahr Beatrice Fabian gewinnen.  Sie gewann mit 33 Ringen und übernahm die Würde von Cornelia Janisch, die im vergangenen Jahr 25 Ringe erreichte. Beatrice Fabian ist erst die dritte Schützenkönigin im Ort. Bis ins Jahr 2016 gab es nur ein Königsschießen für Männer.

Sebastian Lobner und Beatrice Fabian freuten sich riesig über den Sieg beim Königsschießen, das traditionell mit dem Luftgewehr durchgeführt wird. Die Jägerschaft des Dorfes hatte stets ein Auge auf die insgesamt 25 Schützen, die im alten Feuerwehrgerätehaus am umfunktionierten Schießstand antraten. Zur Würdigung des neuen Königspaares wurde Sebastian Lobner der von den Dorffrauen geflochtene Eichenlaub-Siegerkranz umgehangen. Die Schützenkönigin erhielt eine Krone aus Eichenlaub. Beide erhielten zur Ehrung auch eine Schärpe und eine Schützenscheibe.

„Dass die Frauen in diesem Jahr besser sind als die Männer, ist beachtlich“, würdigte Ortsvorsteher Bernd Simmank das Ergebnis. Zudem bewegen sich auch die Ringpunkte im Bereich der maximalen Punktzahl von 36 Ringen.  Scheinbar werden die Schützen immer besser.

Das wurde auch bei dem offenen Preisschießen der Jägerschaft und dem Turnier im Bogenschießen des Forster Schützenvereins deutlich. So gewann im Bogenschießen bei den Frauen Henriette Blossey, bei den Männern ihr Sohn Friedrich Fabian und bei den Kindern  Richard Fabian. Dass Familie Fabian sich Königinkrone sowie erste Plätze im Bogenschießen einheimste, „sei nicht geplant gewesen“, sagte Beatrice Fabian. Jedoch passt es zum traditionsreichen und recht familiären Schützenfest in Klein Jamno, das bis in die 1950er-Jahre zurückgeht.