| 16:09 Uhr

Forst
Schüler begeistern mit Weihnachtskonzert

Friedrich Marten begeistert beim Weihnachtskonzert des Gymnasiums mit seinem Saxofonspiel.
Friedrich Marten begeistert beim Weihnachtskonzert des Gymnasiums mit seinem Saxofonspiel. FOTO: Angela Hanschke
Forst. Am zwei Abenden verfolgen jeweils 200 Besucher ein unterhaltsames Programm in der Aula des Jahn-Gymnasiums.

Mit einem „herzlich Willkommen im 15. Jahr unseres traditionellen Weihnachtskonzerts“ begrüßte die stellvertretende Schulleiterin Ulrike Weikert in der Aula des Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums am Dienstagabend 200 Musikfreunde. Ebenso viele Gäste waren es auch am Mittwoch. Ihr besonderer Dank galt den Musiklehrern Carla Hentschel, Bärbel Börner und Hagen Hoppe, der Technikcrew sowie den Kunsterzieherinnen Heike Mäbert und Heike Richter, die mit den Schülern der Klasse 8b und dem Kunstkurs des 11. Jahrgangs die Bühne weihnachtlich herausgeputzt hatten. Schüler vom Theaterkurs der Jahrgangsstufe 10 führten auf erfrischende Weise durch das Programm, das der Tradition gemäß mit klassischen Weihnachtsliedern vom Schulchor eröffnet und beschlossen wurde. Nach zweijährigem Unterricht zeigte die Bläserklasse des 8. Jahrgangs unter Leitung von Birgit Schreiter (Musik- und Kunstschule) ihr solides Können. Ebenso der Grundkurs Musik. Eine besondere Fassette fügten dem Programm mit ihrem Tanz Anne Willsch und Emily Steinhardt hinzu sowie Maximilian Werner, der mit Fingerfertigkeit am Launch­Pad verblüffte.

Sehr berührend die Interpretation des Karussell-Hits „Als ich fortging“ mit Annika Walter und Julia Flucke (beide Gesang) und Karl Lauterbach (Flügel); der Saxofon-Auftritt von Friedrich Marten; die Gesangssoli von Martin Bache und Linda Schneider. Sehr ausdrucksstark und reif präsentierte Maria Fleischer (Gesang) den Musical-Hit „I dreamed a dream“. Sehr souverän auch Lisa Thieme (Gesang, Flügel), Steven Dannat (Gesang), Nico Weise (Schlagzeug) und Frizzi Böhlig (Gesang, Gitarre) sowie mit Gesang und vierhändig am Flügel Leah Frindt und Gordon Dannat, der noch einmal beim Auftritt mit seinem Bruder Steven mit starkem Beifall bedacht wurde. Seit fünf Jahren steht Gordon Dannat auf dieser Bühne, seit zwei Jahren inzwischen als Gast. Auch Janin Peschke hält „ihrem“ Schulchor seit Jahren die Treue.

„Ein sehr schönes und niveauvolles Programm“, sagte Zuhörer Wolfgang Walter nach dem mit langem Beifall bedachten 90-minütigem Konzert der rund 100 Schüler.

(aha)