ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Schloss Jerischke soll für halbe Million Euro saniert werden

Jerischke.. Einen Grundsatzbeschluss zur Sanierung des Schlosses in Jerischke sollen die Gemeindevertreter von Neiße-Malxetal am kommenden Mittwoch, 1. Juni. in Preschen fassen (19 Uhr, Feuerwehr).


Die mittlerweile überarbeiteten Planungen sehen vor, dass in dem Gebäude ein Gemeindezentrum und fünf Wohnungen entstehen. Nach Aussagen von Bürgermeister Eberhard Müller sollen auch die Jugendlichen von Jerischke in dem Gebäude Raum finden.
Der erste Beschluss, das ehemalige Gutshaus zu sanieren, stammt noch aus dem Jahr 2001. Damals war Jerischke noch eigenständige Gemeinde. Dach und Fassade des Gutshauses sind bereits saniert worden.
Mittlerweile wurde die damals in Auftrag gegebene Planung überarbeitet. Der Umbau des Gebäudeteils, der als Gemeindezentrum genutzt werden soll, kann nach Einschätzung der Amtsverwaltung gefördert werden. Allein dieser Bereich wird mit 291 100 Euro zu Buche schlagen, wovon die Gemeinde 72 800 Euro übernehmen müsste - falls Fördermittel kommen. Für den Umbau und die Sanierung des Wohnraums gibt es keine Fördermittel. Dieser Betrag wird auf fast 260 000 Euro geschätzt und soll über einen Kredit finanziert werden. (js)