ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:35 Uhr

Aktion des Gewerbevereins
Schirm-Invasion in der Cottbuser Straße in Forst

Forst. Viele Regenschirme sollen am Donnerstag um 16.15 Uhr in der Cottbuser Straße in Forst aufgespannt werden. „Gern dürfen es auch Sonnenschirme sein“, sagt Andreas Wolff vom Forster Gewerbeverein, der sich diese Aktion ausgedacht hat. Von Sven Hering

„Wir spannen alle unseren Regenschirm auf und sagen damit: Forster stehen nicht im Regen – Forster können was bewegen!“ So ist das Motto der Aktion formuliert. „Wir wünschen uns, dass möglichst viele Forster sich in der Cottbuser Straße umsehen, sich über die Bauarbeiten  informieren und mit den Händlern ins Gespräch kommen“, so Andreas Wolff.

Für die Geschäftsinhaber in der Straße seien die Bauarbeiten dort ein hartes Brot. Erst Anfang Dezember soll die wichtige Verkehrstrasse wieder komplett freigegeben werden. Händler mussten nach eigenen Angaben in den vergangenen Monaten bereits massive Umsatzeinbußen hinnehmen.

Ein weiteres Problem ist laut Wolff die Umgestaltung der Straße selbst. Dadurch würden einige Parkplätze verschwinden. Derzeit laufen Gespräche mit der Stadt, um auf einer Freifläche den Verlust der Stellflächen zu kompensieren.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Händler in der Cottbuser Straße mit einem Baustellenfrühstück auf sich aufmerksam gemacht und versucht, die Kunden für eine Unterstützung gerade in der schwierigen Bauphase zu gewinnen.