ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Romy Kasper macht auf Forst aufmerksam

Auf eine überaus erfolgreiche Saison 2005 kann auch Romy Kasper vom PSV Forst nach einem verletzungsbedingten Abbruch des Rennjahres 2004 zurückblicken. privat


Die Saison begann mit einem Sieg bei den Brandenburgischen Straßenmeisterschaften im April in Motzen und einen Tag später mit einem 2. Platz beim Auftakt der Radbundesliga der Juniorinnen in Karbach.
Diese glänzende Form setzte sich im Laufe der Saison fort. Als Gastfahrerin fuhr Romy für die Equipe Nürnberger bei einem Frauen-Etappenrennen. Sie qualifizierte sich überraschend für die Juniorenweltmeisterschaft in Österreich. Dort half sie als aktivste deutsche Fahrerin mit, den Massenspurt vorzubereiten und erzielte einen hervorragenden 12. Platz bei einem Starterfeld von 89 Fahrerinnen. Eine Woche später errang sie völlig unerwartet in Hamburg das Deutsche Meistertrikot im Punktefahren.
Auch zum Saisonende bewies Romy bei den Deutschen Bergmeisterschaften im Schwarzwald mit einem 2. Platz, dass sie eine würdige Kadersportlerin des Bundes Deutscher Radfahrer ist. Hinter ihrer Trainingskameradin Susi Tosch sicherte sich Romy den 2. Platz in der Gesamtwertung der Radbundesliga.
Mit den Erfolgen machte sie auf die Stadt Forst über die Ländergrenzen hinaus aufmerksam. Dafür wird sie beim Vereinsabschlussfest am 19. November im WiWo Hotel durch Bürgermeister Dr. Gerhard Reinfeld geehrt.