ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:31 Uhr

Jagdbericht wird vorgelegt
Rekordzahl an Wildschweinen wurde erlegt

Spree-Neiße. Die Statistik für das Jagdjahr 2017/2018 wird am Montag den Mitgliedern des Kreistagsausschusses für Landwirtschaft und Umwelt vorgelegt. Besonderer Fokus wurde zuletzt auf das Schwarzwild gelegt, unter anderem wegen der drohenden Afrikanischen Schweinepest, aber auch wegen der Schäden auf landwirtschaftlichen Nutzflächen und an Hochwasserschutzanlagen.

Insgesamt wurden 5657 Wildschweine erlegt – so viele wie in keinem anderen Jagdjahr seit Anfang der Statistik 2000/2001. Für fast 1000 Tiere wurde die Erlegerprämie von 20 Euro pro Jungtier bewilligt. Gleichzeitig gibt es so viele Jäger wie seit Jahren nicht mehr: Insgesamt 779 Jäger im Besitz eines Jagdscheines wurden registriert.