| 02:35 Uhr

44 Praktika in 150 Tagen
"Rekordpraktikanten” stoppen in Cottbus

Die beiden Praktikanten Charlotte und Marvin testen ihre Fähigkeiten beim Schleifen.
Die beiden Praktikanten Charlotte und Marvin testen ihre Fähigkeiten beim Schleifen. FOTO: Handwerkskammer
Cottbus. 44 Praktika in 150 Tagen: Am 1. August startete für die 19-jährige Charlotte aus Flensburg und den 18-jährigen Marvin aus Hamburg das Abenteuer Handwerk. red/dst

Auf einem Roadtrip, der die beiden durch ganz Deutschland führt, lernen sie in zweitägigen Kurzpraktika 44 verschiedene Handwerksberufe kennen. Ihre Erfahrungen teilen sie mit ihren Altersgenossen auf Facebook und dem eigenen Instagram-Account. Vom 2. bis 4. Oktober waren sie in der Cottbuser Niederlassung von Fielmann zu Gast und haben den Beruf des Augenoptikers getestet.

Bereits am ersten Tag ging es in die Werkstatt, um den Fertigungsprozess einer Brille von Anfang an miterleben zu können: Vom Schleifen der Gläser bis zum Einsetzen in die neue Fassung. Am zweiten Tag hatten die beiden schon direkten Kundenkontakt, waren bei Beratungs- und Verkaufsgesprächen dabei. So konnten Charlotte und Marvin die gesamte Auftragsbearbeitung miterleben, die neben handwerklichem Geschick auch ein gutes Gespür für Mode benötigt.

Die beiden "Rekordpraktikanten" waren bereits in 17 Städten und konnten sich unter anderem als Dachdecker, Bootsbauer, Seiler, Friseur, Maler und Bestattungsfachkraft erproben. Eindrücke von den beiden Tagen in Cottbus und ihrer ganzen Tour gibt es bei Facebook, Instagram sowie auf der Internetseite des Handwerks:

www.facebook.com/dierekordpraktikanten

www.instagram.com/dierekordpraktikanten

www.handwerk.de/rekordpraktikanten