| 15:25 Uhr

Premiere
„Rasender Alkoporter“ ist auf dem Weg

Forst. Projekt der Sucht- und Drogenkoordinatorin startet.

Das Projekt „Rasender Alkoporter", ein Newsletter für Schüler über Themen wie Alkohol, andere Drogen oder Freizeitaktivitäten, wird im Moment mit Leben gefüllt. Das berichtet Fanny Blatt auf Nachfrage. Die 33-Jährige ist seit 1. Juli bei der Stadt Forst als Sachbearbeiterin Sucht- und Drogenprävention/Gesundheitsförderung angestellt – und nicht wie am Donnerstag fälschlicherweise berichtet, erst ab kommendem Jahr. Der alarmierende Anstieg der Rauschgiftdelikte in Forst war Anlass für die schnelle Einrichtung einer solchen Stelle gewesen.

Seitdem hat sich Fanny Blatt einen Überblick über sämtliche Forster Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Ämter oder das Krankenhaus verschafft, um zu sehen, wo sie mit ihrer Arbeit ansetzen kann. Ziel ist, ein großes Netzwerk in der Stadt für die Sucht- und Drogenprävention zu schaffen und möglichst viele Bürger zu stärken, damit sie gar nicht erst einer Sucht verfallen.

Eines der Projekte, die sie angeschoben hat, ist der „Rasende Alkoporter“. Zweimal habe es dazu bereits Beratungen mit dem Jugendbeirat der Stadt Forst gegeben – denn dieser soll den Newsletter inhaltlich gestalten. „Wie geplant, wird die erste Auflage des Newsletters im ersten Quartal 2018 erscheinen und an verschiedenen Auslageorten zu finden sein“, teilt Fanny Blatt mit.

(slu)