| 02:34 Uhr

Post-Stützpunkt zieht erst später um

Forst. Der ursprünglich für Juni geplante Umzug des DHL-Zustellstützpunktes von der Forster Karlstraße in die Spremberger Straße verzögert sich. Wie Tina Birke, Pressesprecherin der Deutschen Post DHL Group, mitteilte, seien die weiter andauernden Bauarbeiten in der Spremberger Straße der Grund dafür. Steffi Ludwig

Nach Auskunft von Sabine Jahnke, Leiterin des Fachbereichs Bauen der Stadt Forst, sei die DHL bisher jedoch nicht auf die Stadt zugekommen, denn es gebe auch die Variante, eine Zufahrtsmöglichkeit zu errichten. Das Gebäude des ehemaligen Penny-Marktes soll als neuer Zustellstützpunkt genutzt werden. Momentan wird die Übergangslösung in der Karlstraße genutzt. Der Stützpunkt musste Anfang des Jahres aus dem Postgebäude in der Berliner Straße ausziehen, da der Mietvertrag für das Objekt gekündigt worden war.