Ein 18-jähriger polizeibekannter Mann und ein 19-Jähriger sind am Samstag, 15. Mai, in der Frankfurter Straße in Forst aneinander geraten. Der 19-Jähriger ist infolge der Auseinandersetzung Opfer einer gefährlichen Körperverletzung geworden. Der Vorfall ereignet sich gegen 17.30 Uhr.
Der 18-Jährige griff dabei das Opfer zunächst mit Schlägen an. Später setzte er einen Elektroschocker ein. Nachdem der Geschädigte zu Fall kam, wurde weiterhin auf ihn eingeschlagen. Auch auf dessen Schulter wurde eingetreten.
Die Verletzungen mussten daraufhin im Krankenhaus Forst medizinisch versorgt werden. Der Elektroschocker wurde durch die Polizei sichergestellt. Der Beschuldigte wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ursache für die Auseinandersetzung ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.