ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Polizeibericht

Langfinger: Gleich zwei Mal ist die Polizei am Mittwoch von Zeugen gerufen worden, da sie Diebe auf frischer Tat gestellt hatten. Um 3:15 Uhr war es der Besitzer eines Geschäftes an der Frankfurter Straße in Guben, der durch Lärm aufgeschreckt worden war.

Mit einem Stein hatte ein Einbrecher das Fenster zum Geschäft eingeworfen, um einzudringen. Der 30-jährige Pole wurde durch den Besitzer festgehalten, bis die Beamten den Mann übernahmen. Kurz nach 9 Uhr erwischten dann Mitarbeiter einer Werkstatt an der Richard-Wagner-Straße in Forst einen 24-jährigen Polen, der versuchte, einen Pkw zu entwenden. Der Mann war der Polizei zuvor schon bei einer Kontrolle auf der Autobahn aufgefallen. Ein Drogenschnelltest verlief positiv, zudem hatte er eine kleine Menge Drogen bei sich. Der Mann wurde der Polizei übergeben.

Unfälle: Kurz vor 13 Uhr wurde der Polizei am Dienstag ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich auf der Berliner Straße in Guben ereignet hatte. Bei der Kollision eines Lexus und eines Mercedes blieben die Insassen lauf Polizeiangaben unverletzt. Beide Autos waren trotz eines geschätzten Sachschadens von 2500 Euro nach dem Unfall noch fahrbereit. Glätte war offenbar Ursache eines weiteren Crashs. Die Fahrerin eines Ford war kurz nach 7 Uhr auf der B 97 zwischen Schwarze Pumpe und Cantdorf ins Schleudern gekommen und gegen einen Skoda geprallt. Die Insassen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Einbruch: Am Dienstag ist die Polizei zum Garagenkomplex am Arthur-Becker-Ring in Trattendorf gerufen worden. Nach dem gewaltsamen Öffnen des Tores hatten sich die Täter Zugang zur Garage verschafft, um danach ein Auto aufzubrechen. Beschädigungen am Zündschloss deuten darauf hin, dass versucht worden war, den PKW zu entwenden, was misslang. Den Sachschaden gab die Polizei mit 3500 Euro an.