(red/slu) Ein 68-jähriger Radfahrer hatte einen vorfahrtsberechtigten PKW missachtet und wurde von dem Auto erfasst. Er zog sich schwere Verletzungen zu, so dass ihn ein Rettungshubschrauber ins Klinikum brachte. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, verstarb er dort nach einer Notoperation auf der Intensivstation. Die Fahrbahn war im Zuge der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt, die Dekra wurde zur Ermittlung der Unfallursache angefordert.