ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:11 Uhr

Polnische Kultur zum Miterleben
In Forst wird erstmals das Andreas-Fest groß gefeiert

Forst. Polen laden am Freitag zum Mitfeiern ein.

Die Andreasnacht, Andrzejki,ist in Polen vor der Fastenzeit ein wichtiger Anlass, um sich zu treffen und zu feiern. Die „Polnische Community“ in Forst hat mit Unterstützung der Migrationsberatung der Arbeiterwohlfahrt (Awo) eine Arbeitsgruppe gebildet und bereitet gemeinsam die Feier des Namenstages vor. Mit fast 300 Personen ist diese Gruppe der ausländischen Mitbürger die größte in der Stadt.

„Am 30. November sind interessierte Gäste recht herzlich zum „Andreas-Fest“ im Kompetenzzentrum eingeladen“, so Stadtteilmanagerin Kathleen Hubrich. Von 17 bis 20 Uhr werde mit Spielen, Essen, Tanz, Musik und Weissagungen die Tradition der polnischen Kultur vermittelt.

Die Programmgestaltung unterstützt auch der Tanzsportclub Rose Forst. Einheimische Kinder zeigen gemeinsam mit Kindern aus Polen, Russland und Kasachstan Gruppentänze. Auch Partner auf polnischer Seite wurden eingeladen.

Die Veranstaltung soll laut Kathleen Hubrich das Engagement einzelner Bürger stärken,  Aktivitäten bündeln und die Vernetzung in der Gemeinschaft voranbringen. So wird auch der Seniorenbeirat Forst als Gast dabei sein, um die deutsch-polnischen Kontakte zu intensivieren. Unterstützt wird diese Veranstaltung über die Engagierte Stadt und das Förderprogramm Soziale Stadt.