| 02:34 Uhr

Pinnower Spenden-Geläut konnte erstmals in Gang gesetzt werden

Pinnow. Erstmals konnte die elektrische Läutanlage der Kirche in Pinnow vor Kurzem per Knopfdruck in Gang gesetzt werden. Das Geld dafür kam von nahezu allen Einwohnern. utr1

Denn da eine Finanzierung über den Bau-Fonds der Kirchengemeinde nicht kam, gingen Pinnower Gemeindeglieder reihum und baten alle Einwohner um Unterstützung. Mit Beträgen zwischen fünf und 50 Euro sowie einer anonymen Spende von 1000 Euro wurde das Spendenziel von etwa 3200 Euro erreicht.

Pinnower Bürgern, ebenso den Menschen aus Lübbinchen und Groß Drewitz, die mit ihrer Spende die neue Läuteanlage ermöglichten, dankte Ulrich Heß, Gemeindebezirksvorsitzender Grano der Evangelischen Kirchgemeinde Region Guben. Die untere Denkmalbehörde habe zeitnah und unkompliziert ihren Segen zum Vorhaben erteilt, lobte er.

Die alte Anlage aus dem Jahre 1910 wurde noch manuell betätigt - mittels Fußpedal. Mit den Jahren wurde das für die meisten Küster zur Tortur.