| 16:28 Uhr

Ortsdurchfahrt in Eichwege wird weiter saniert

Ab August gehen die Arbeiten an der Kreisstraße weiter.
Ab August gehen die Arbeiten an der Kreisstraße weiter. FOTO: Anja Guhlan/ang1
Döbern. Nachdem der erste Bauabschnitt der Kreisstraße 7101 in Eichwege zwischen dem Gewerbegebiet Süd und der Dubrauker Straße im Frühjahr fertiggestellt wurde, soll nun der zweite Bauabschnitt ab der Kreuzung Dubrauker Straße bis zur Kreuzung Teichstraße folgen. Im Döberner Bauausschuss hat Gabriele Altmeyer vom Fachbereich Bauen das Vorhaben vorgestellt. ang1

Auf dem teils maroden Straßenabschnitt sollen die Asphaltdecke ausgetauscht, die Trinkwasserleitung erneuert, eine gemeindliche Regenwasserleitung errichtet und die Schmutzwasserkanalisation neu gebaut werden. Auch der Ausbau der Gehwege und der Bushaltestellen gehören zur Baumaßnahme. Zudem will die Stadt in diesem Zuge die Straßenbeleuchtung erneuern. Die Bauarbeiten werden in zwei Teilabschnitten unter Vollsperrung ausgeführt, damit die Anwohner vom Zschornoer Weg während der Bauphase in die Anliegerstraße fahren können.

Mitte November soll der zweite Bauabschnitt abgeschlossen sein. 2018 soll dann noch in einem dritten und vierten Bauabschnitt die Ortsdurchfahrt über die Kreuzung Teichstraße hinaus bis in Richtung Wald ausgebaut werden.

Für den Ausbau der Kreisstraße ist der Landkreis Spree-Neiße verantwortlich. Die Stadt Döbern übernimmt die Kosten für den Ausbau der Gehwege und Bushaltestellen sowie die Regenwasserleitung. Der SWAZ ist mit Trink- und Abwasserleitung dabei.

Wie Gabriele Altmeyer erklärte, wird als überörtliche Umleitung die Strecke von Eichwege über die B 115 bis zur Anschlussstelle Forst der A 15 beziehungsweise über die L 49 nach Groß Bademeusel, Klein Bademeusel, Jerischke, Eichwege und zurück beschildert. Der Lkw-Verkehr aus Polen, über die Autobahn kommend, soll gleich zur Anschlussstelle Forst weitergeleitet werden. Als innerörtliche Umleitung werden Teichstraße und Dubrauker Straße genutzt. Sie wird nicht ausgeschildert sein. In beiden Straßen wird auch eine Ersatzbushaltestelle errichtet.

Zum Thema:
Am 20. Juli findet um 18 Uhr im Sportlerheim in Eichwege in der Teichstraße 14 eine Einwohnerversammlung zum Ausbau der K 7101 statt. Dort stellt die ausführende Firma ihren Bauablaufplan sowie die Ansprechpartner während des Baus vor.