| 02:34 Uhr

Nur begrenzte Plätze für Fischereischein-Sonderlehrgang

Spree-Neiße. Bis zum 2. Dezember sind Anmeldungen zum Sonderlehrgang zum Erwerb des Fischereischeines möglich. Allerdings gibt es nur wenige Plätze. red/js

Darauf weist das Landratsamt Spree-Neiße hin. Angesprochen sind Inhaber von an bestimmten Gewässern gebundenen Fischereirechten, Mitglieder einer traditionellen Spreewaldfischergemeinschaft oder Mitglieder einer rechtsfähigen und gemeinnützigen Anglervereinigung, die von der Anglervereinigung für die Teilnahme vorgeschlagen wurden.

Der Lehrgang findet an zwei Februar-Wochenenden statt. Bewerber können ihren Antrag auf Zulassung zum Sonderlehrgang bis 2. Dezember bei der Unteren Naturschutz-, Jagd- und Fischereibehörde einreichen. Die entsprechenden Formulare sind auch auf der Internetseite des Landkreises abrufbar ( www.lkspm.de ). Aufgrund einer begrenzten Lehrgangskapazität können möglicherweise nicht alle Bewerber berücksichtigt werden, schränkt die Kreisverwaltung ein. Die Anträge werden daher nach dem Posteingang bearbeitet und entsprechend bei der Zulassung berücksichtigt. Weitere Informationen gibt es bei der Unteren Fischereibehörde im Kreishaus Forst (Heinrich-Heine-Straße 1, Zimmer B.2.29) oder telefonisch unter 03562 98617029 oder -17003.