ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:37 Uhr

Baugeschehen
Neue Umkleiden für die Gahryer Fußballer

Jugendleiter Heiko Lehmann zeigt den Ofen, mit dem das Duschwasser und dieser eine Raum der Umkleiden geheizt wird.
Jugendleiter Heiko Lehmann zeigt den Ofen, mit dem das Duschwasser und dieser eine Raum der Umkleiden geheizt wird. FOTO: LR / Katrin Kunipatz
Gahry. Die Begegnungsstätte des SV Blau-Gelb Gahry erhält einen Anbau mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen. Von Katrin Kunipatz

Mit dem Abriss eines Schuppens hinter dem eigentlichen Sportlerheim starteten in dieser Woche die Bauarbeiten an der Begegnungsstätte in Gahry. Es entsteht ein neuer Anbau mit zeitgemäßen Umkleiden, Duschen, Toiletten und behindertengerechten Sanitäranlagen. Im Moment teilen sich die Kinder zwei sehr kleine Umkleiden, von denen nur eine beheizt werden kann, erklärt Jugendleiter Heiko Lehmann die Notwendigkeit des Vorhabens.

Seit 2015 beschäftigt das Projekt den Sportverein und die Gemeinde, berichtet Ortsvorsteher Klaus Vatter. Geplant sind der Anbau und die energetische Sanierung des bestehenden Sportlerheims. Bis zum Winter soll der Rohbau stehen, damit anschließend die Innenarbeiten im Anbau erfolgen können. Insgesamt sind 230 000 Euro veranschlagt. Den überwiegenden Teil finanziert die Gemeinde über eine Leader-Förderung des Landes Brandenburg. Wunsch aller ist es, im kommenden Jahr die Sanierung des bestehenden Gebäudes anzuschließen. Schwierig sei es, den geforderten Eigenanteil bereitzustellen, so Ortsvorsteher Vatter. Sigrun Kniewel, ist dagegen zuversichtlich. Der Haushalt 2019 sei schließlich noch nicht geplant.

Der SV Blau-Gelb hat 70 Mitglieder. Sie kommen aus Gahry und den umliegenden Orten. Die meisten sind Kinder und Jugendliche zwischen neun und 15 Jahren. Sie spielen in Spielgemeinschaften in sieben Mannschaften Fußball.