| 02:38 Uhr

Neue Taxitarife gelten ab 11. April

Ab dem 11. April sollen die neuen Taxitarife gelten.
Ab dem 11. April sollen die neuen Taxitarife gelten. FOTO: dpa
Forst. Ab kommenden Samstag, dem 11. April, sollen die neuen, höheren Taxigebühren im Landkreis Spree-Neiße gelten. Dies teilt Marlies Kulka, Fachbereichsleiterin für Ordnung, Sicherheit und Verkehr des Landkreises, auf RUNDSCHAU-Nachfrage mit. Bis dahin fahren Taxi-Kunden noch zu den bestehenden Tarifen. slu

In der Kreistagssitzung am 11. März war die Erhöhung der Taxigebühren in Spree-Neiße beschlossen worden. Die Taxi-Innung Spree-Neiße hatte diese beantragt, da die Taxiunternehmen aufgrund von Mindestlohn und gestiegenen Kosten Umsatzverluste machen.

Erst danach seien die Informationen zu den zwei großen Taxometer-Herstellern gegangen, erklärt Christian Reinhold, Vereinsvorsitzender der Taxi-Innung, der aufgrund dessen momentan viel am Telefon hängt. Die Hersteller hätten in den vergangenen zwei Wochen die neuen Tarife programmiert, nun liege alles beim Landeseichamt Brandenburg vor. Wenn alles in Ordnung sei, gehe es zurück zu den Herstellern und erst dann zu den Taxiunternehmen. "Wir hoffen, dass alles pünktlich zum 11. April vorliegt", so Christian Reinhold.

Denn aufgrund des Mindestlohns von 8,50 Euro, der seit Januar auch in der Taxibranche gezahlt wird, gingen den Taxiunternehmen täglich Umsätze verloren, so der Chef der Taxi-Innung .

Ab 11. April wird in Spree-Neiße unter anderem der Grundpreis von 2,50 auf 3 Euro steigen, an Sonn- und Feiertagen von 3 Euro auf 3,50 Euro. Auch in den verschiedenen Tarifstufen ergeben sich leichte Erhöhungen. Die Kosten für die Wartezeit je Minute erhöhen sich von 35 Cent auf 40 Cent.

Die prozentual größte Erhöhung ergibt sich bei den Zuschlägen im Großraumtaxi. Hier ist ab fünf Fahrgästen künftig im Landkreis Spree-Neiße ein Zuschlag von 5 Euro zu zahlen (bisher 3 Euro).