ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:33 Uhr

Lausitz Klinik
Nach Ausfall funktioniert Röntgentechnik wieder

Forst. Es gab einen technischen Ausfall der Röntgentechnik in der Lausitz Klinik. RUNDSCHAU-Leser hatten gegenüber der Rundschau berichtet, dass sie in der Notaufnahme abgewiesen worden waren, weil das Röntgen nicht möglich sei. Von Katrin Kunipatz

Wie Geschäftsführer Hans-Ulrich Schmidt bestätigt, war dies am 11. Dezember der Fall: „Es ist sehr ärgerlich, aber innerhalb von 24 Stunden sei das Problem behoben worden“. Mit einer mobilen Anlage der Ernst von Bergmann-Klinikgruppe in Potsdam habe man die Zeit überbrückt, bis die vorhandene Anlage repariert war. Außerdem bereite die Lausitz Klinik die Inbetriebnahme eines neuen hochmodernen und deshalb strahlungsarmen Röntgengeräts vor. Im zurückliegenden halben Jahr sei diese Investition vorbereitet worden. Allein mit dem Aufstellen eines neuen Geräts ist es aber nicht getan, unter anderem wurden Schwerlastdecken eingebaut. Insgesamt 250 000 Euro kostet die Investition. „Im Moment laufen Einweisung und Abnahme der neuen Anlage“, sagt Schmidt. Voraussichtlich am 21. Dezember soll das neue digitale Röntgengerät in Betrieb gehen.