ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:06 Uhr

Mautkontrolle
Neue Mautsäule steht an der B 115 in Jocksdorf

Eine Maut-Kontrollsäule steht jetzt an der B 115 zwischen Simmerdorf und Jocksdorf.
Eine Maut-Kontrollsäule steht jetzt an der B 115 zwischen Simmerdorf und Jocksdorf. FOTO: LR / Steff
Neiße-Malxetal. 600 neue Kontrollsäulen werden an Bundesstraßen aufgestellt. Ab 1. Juli gilt auch dort die Mautpflicht für Lkw über 7,5 Tonnen. Von Katrin Kunipatz

Kein neuer Blitzer, sondern eine Mautkontrollsäule steht seit Donnerstag an der B 115 zwischen Simmersdorf und Jocksdorf. Techniker stellten die vier Meter hohe Säule in dieser Woche im Auftrag der für die Maut­erfassung verantwortliche Firma Toll Collect auf. Wie deren Sprecherin Antje Schätzel erklärt, ist diese Säule eine von über 600, die im gesamten Bundesgebiet neu aufgestellt werden. Eine weitere steht ebenfalls seit dieser Woche an der B 169 südlich von Cottbus bei Schorbus. Weitere Kontrollsäulen seien im Landkreis Spree-Neiße nicht geplant, so Schätzel.

Mit der Installation der blauen Kontrollsäulen bereitet Toll Collect die Ausweitung des Mautsystems auf die Bundesstraßen vor. Ab 1. Juli müssen Lkw über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht für die Nutzung von Bundesstraßen und Autobahnen Maut bezahlen. Das Bundesamt für Güterverkehr kontrolliert, ob die betreffenden Fahrzeuge ihrer Pflicht nachkommen. Technisch funktionieren die Kontrollsäulen ähnlich wie die auf Autobahnen installierten Kontrollbrücken. Mautpflichtige Fahrzeuge werden erfasst und deren vom an Bord befindlichen Gerät übermittelten Daten geprüft. Bei Übereinstimmung werden die erfassten Daten noch in der Kontrollsäule gelöscht. Bei Verdacht auf einen Verstoß werden die Daten an ein Kontrollzentrum weitergeleitet und erst nach Abschluss des Verfahrens gelöscht.