Die German Crystal Döbern GmbH will mit neuem Design weg von der Massenproduktion und über Internetvertriebswege die Glasproduktion erhalten. So stelle das Unternehmen sein Konzept im Dezember vor. Es sollen zwei Millionen Euro investiert werden. Im August hatte der Döberner Frank Mader, der lange Marketingchef in der Hütte war, die Schlüssel von Insolvenzverwalter Thomas Kraft übereicht bekommen. Eine Versteigerung wurde auch durch das Engagement einer Bürgerinitiative abgewendet.