ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:07 Uhr

Verkehrsgeschehen
Zwei neue Hinweistafeln in Sacro

So sehen die zwei neuen Tafeln aus.
So sehen die zwei neuen Tafeln aus. FOTO: LR / Steffi Ludwig
Forst. Beschilderung soll die Aufmerksamkeit auf den Unfallschwerpunkt erhöhen.

An der Kreuzung Nord­umfahrung/Forster Straße sind die zwei angekündigten neuen Hinweisschilder mit einem Gefahrenzeichen und der Aufschrift „Unfallschwerpunkt!“ angebracht worden. Eines steht auf der Nordumfahrung aus Richtung Forst kommend auf der rechten Seite, ein weiteres auf der linken Seite aus Richtung Sacro kommend. Aus dieser Richtung waren in der letzten Zeit alle Unfallverursacher gekommen. Deshalb hatte sich die Unfallkommission Spree-Neiße im Mai für ein zusätzliches Stoppschild entschieden. Trotzdem und trotz der seit 2011 vorhandenen Rüttelstreifen war es im Juli erneut zu einem schweren Unfall gekommen. Bei einem kurzfristig einberufenen Vor-Ort-Termin im August hatte sich die Kommission zur Tieferstellung des Stoppschildes wegen der Bäume sowie die zwei Hinweisschilder entschlossen. Bei der turnusmäßigen Sitzung am Mittwoch sei noch einmal besprochen worden, das Problem im Oktober der Landesunfallkommission vorzutragen, so Sabine Pohle, Sachgebietsleiterin Ordnung, Sicherheit, Verkehr beim Landkreis. Zudem soll voraussichtlich im November der Verkehr  an der Kreuzung gezählt werden. Hier könne das durchschnittliche Verkehrsaufkommen sowie die gefahrenen Geschwindigkeiten erfasst werden, so Pohle. Denn obwohl seit Juli kein weiterer schwerer Unfall registriert wurde, würden nicht alle Autofahrer die Straßenverkehrsordnung einhalten: Sie überfahren die Haltelinie ohne anzuhalten oder missachten die angeordneten Geschwindigkeiten.

(slu)