ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:12 Uhr

Sacro
Familienbuch macht in Sacro Ahnenforschung möglich

Dank des von Pfarrer Groß erstellten Familienbuchs mit über 10 000 Einträgen, lassen sich Stammbäume bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen.
Dank des von Pfarrer Groß erstellten Familienbuchs mit über 10 000 Einträgen, lassen sich Stammbäume bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. FOTO: LR / Katrin Kunipatz
Sacro/Forst. Anlässlich des 150. Geburtstags von Pastor Werner Groß gibt es im Dorfmuseum eine neue Ausstellung. Von Katrin Kunipatz

Akribisch hat Reinhard Natusch Bilder und Dokumente aus der Zeit von Pastor Werner Groß zusammengetragen. Auch das von Groß verfasste Familienbuch ist darunter. Ab diesem Samstag sind die Exponate in einer Ausstellung im Dorfmuseum Sacro zu sehen.

Anlass ist der 150. Geburtstag von Pastor Groß. 36 Jahre lang – von 1900 bis 1936 – war er im Kirchspiel Sacro tätig und deshalb auch für die Dörfer Naundorf, Jähnsdorf (heute Janiszowice in Polen) und Bohrau verantwortlich. In dieser Zeit habe er 986 Kinder getauft, 468 Paare getraut und 666 Verstorbene begraben, berichtet Reinhard Natusch. Bemerkenswert für die nachfolgenden Generationen sind jedoch seine Aufzeichnungen über die Menschen und ihre Vorfahren, die in den einzelnen Orten lebten. Im Familienbuch mit mehr als 10 000 Einträgen lassen sich so die Stammbäume bis in die Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg zurückverfolgen. Außerdem zeichnete der Pastor Dorfpläne und notierte darin die dazugehörigen Flurnamen. Und nicht zuletzt sammelte Pastor Groß mundartliche Ausdrücke und schrieb sie auf.

Seine Ideen flossen in die Gestaltung des Dorfangers ein. Die Luisenlinde stand viele Jahre dort. Das Gedicht, das 1911 anlässlich ihrer Pflanzung verfasst wurde, gehört ebenfalls zur Ausstellung im Dorfmuseum Sacro. In der Zeit, als Pastor Groß in Sacro wirkte, entstand unter anderem die Frauenhilfe. Seine Ehefrau gründete die Kleinkind­schule, und es wurde in den Orten eine Krankenpflege für bedürftige Menschen organisiert. Pastor Groß war 1904 Gründer des Raiffeisenvereins, organisierte den Bau eines Jugend- und Vereinsheims und nahm sich der Schule an. In welchen Bereichen sich Pastor Groß ebenfalls engagierte, zeigt die Ausstellung. Zu sehen sind ebenfalls viele Aufzeichnungen und Skizzen.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 2. Juni, um 15 Uhr. Besucher können bis einschließlich 1. Juli immer sonntags einen Einblick in das Wirken von Pastor Groß in Sacro bekommen. Von 14 bis 17 Uhr ist die Ausstellung geöffnet. Zusätzliche Termine können unter Telefon 03562 662053 bei Reinhard Natusch vereinbart werden.