ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Neue Angebote in der Forster Musikschule

Forst. Die Musik- und Kunstschule "Johann Theodor Römhild" erweitert zu Beginn des Schulhalbjahres im Februar am Unterrichtsstandort in Forst das Unterrichtsangebot. Das teilt die Bildungseinrichtung mit. jas

Es wird dann für alle Interessenten möglich sein, Violoncello zu spielen. Das Instrument zeichnet sich nach Angaben der Schulleitung durch einen sehr angenehmen, gesanglichen und warmen Ton aus und ist aus keinem heutigen Streichensemble oder Orchester mehr wegzudenken. Ein Unterrichtsbeginn wäre schon mit sieben Jahren möglich. Als Unterrichtstag ist laut Schulleitung der Dienstag bei Christiane Gehlsdorf vorgesehen. Wer gern Cello spielen möchte, kann sich ab sofort im Bürgerzentrum in Forst dafür vormerken lassen.

Darüber hinaus gibt es laut Kunstschule auch noch freie Unterrichtskapazitäten im Fachbereich Trompete und Blockflöte.

Ebenfalls ab Februar startet wieder das Instrumentenkarussell mit Klavier, Akkordeon, Violine, Trompete und Blockflöte. Alle Interessenten sollten mindestens fünf Jahre alt sein.

Informationen telefonisch unter 03562 7770.