ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:08 Uhr

Botschafterin für ein freundliches Miteinander
Neiße-Fee legt Freitag in Forst an

Forst. Am kommenden Freitag wird die Neiße-Fee um 9.30 Uhr am Mühlgrabenwehr am Ostdeutschen Rosengarten erwartet. Die Neiße-Fee ist Botschafterin für den 250 Kilometer langen Fluss, der im Isergebirge der Tschechischen Republik entspringt und in Ratzdorf in die Oder mündet.

Zu ihrer Mission gehört, dass an allen Neißeorten angelegt wird, teilt die Stadtverwaltung mit. Dort nutze die Fee die Gelegenheit, die Bewohner zu grüßen, werbe für ein freundschaftliches Miteinander und lenke die Aufmerksamkeit auf die touristischen und ökologischen Aspekte des Zusammenlebens am Fluss. In Empfang genommen wird sie von Bürgermeisterin Simone Taubenek und der Forster Rosenkönigin Stephanie II..