| 02:34 Uhr

Nächstes Forster Trafohäuschen wird verschönert

Am Mittwoch wurde dieses Trafohäuschen im Gewerbegebiet grundiert, bunte Motive folgen.
Am Mittwoch wurde dieses Trafohäuschen im Gewerbegebiet grundiert, bunte Motive folgen. FOTO: zvg
Forst. Im Forster Gewerbegebiet in der Nähe des Domsdorfer Kirchweges wird derzeit ein weiteres Trafohäuschen verschönert. Wie Stadtteilmanagerin Kathleen Hubrich mitteilt, sei das Objekt am Mittwochnachmittag mithilfe von Asylbewerbern aus Afghanistan und Albanien grundiert worden. Steffi Ludwig

"In den kommenden Tagen wird es bunt - dann bringen die Forster Malfreunde ihren Entwurf von der Skizze auf die Außenwände", so Kathleen Hubrich. Unterstützung komme auch vom Flüchtlingsnetzwerk Forst. Ein weiterer Partner sei die BWS Behindertenwerk GmbH, welche einen Standort am Objekt kreativ gestalten möchte.

Die Forster Malfreunde haben bereits im vergangenen Jahr ein Trafohäuschen in der Nähe der Forster Stadtkirche mit Blumenmotiven gestaltet, dezent abgestimmt auf das angrenzende Quartier und den grünen Aufenthaltsbereich in der Innenstadt. Eigentümer der Trafostation ist die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB), die dieses Beispiel aufgreife und in Kooperation mit den Forster Stadtwerken und dem Fachbereich Stadtentwicklung/ Stadtteilmanagement nun an weiteren Standorten eine Verschönerung mit unterschiedlichen Motiven umsetze, so die Stadtteilmanagerin.

Noch in diesem Jahr sollen weitere, von Schmierereien verunstaltete Trafostationen in Forst unter anderem in der Uferstraße, in der Blumenstraße oder An der Malxe gestaltet werden.