| 02:35 Uhr

Nach politischen Differenzen schrumpft "Wir für Forst"

Forst. Die Fakten sind klar: Zwei Abgeordnete der Fraktion "Wir für Forst" – Thomas Burchardt und Thomas Friedrich – wechseln zur nächsten Stadtverordnetenversammlung am 29. September in die neu gegründete Fraktion FDP / Freie Bürger. kkz

Grund für den Wechsel sind unterschiedliche politische Ansichten innerhalb der Fraktion "Wir für Forst", erklären Thomas Burchardt und Fraktionsvorsitzender Wolfgang Starick übereinstimmend. Zum Ablauf des Wechsels gibt es verschiedene Versionen. Laut Starick sind die beiden Mitglieder ausgeschlossen worden und haben sich deshalb einer neuen Fraktion angeschlossen. Für ihn stellt sich die Frage, ob die Bezeichnung FDP / Freie Bürger erlaubt ist, wenn einer der Abgeordneten Mitglied der Piratenpartei ist.

Burchardt erklärt, dass der Ausschluss bevorstand. Und weil die Fraktionsarbeit in der Kommunalpolitik wichtig ist, haben Thomas Friedrich und er gemeinsam mit der FDP-Fraktion gesprochen. "Wir haben die gemeinsamen Schnittmengen geprüft und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können", bestätigt Lothar Lischke, Fraktionsvorsitzender der FDP. Er bleibt Vorsitzender der neuen Fraktion. Thomas Burchardt wird sein Stellvertreter. Auch bei der Besetzung der Ausschüsse wird es Änderungen geben.