Zu einem Wortgefecht ist es in Forst am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr in der Frankfurter Straße, gekommen, als ein 53-Jähriger mit seinem Pkw parken wollte. Offenbar gefiel das Parkmanöver zwei Radfahrern nicht, so dass der Autofahrer angepöbelt wurde. „Im weiteren Verlauf wurde der Mann von einem der unbekannten Radler ins Gesicht geschlagen und verletzt“, teilt Polizeisprecher Lutz Miersch mit. Die Brille des Pkw-Fahrers fiel daraufhin herunter und wurde beschädigt.

Sicherheitsdienstmitarbeiter in Forst mit Glasflasche angegriffen

Doch das war nicht der einzige Fall von Körperverletzung der sich am Dienstag in Forst zugetragen hat. In der Amtstraße wurde gegen 20.15 Uhr ein Sicherheitsdienstmitarbeiter mit einer Glasflasche geschlagen und verletzt, als er das Tor zum dortigen Sportplatz abschließen wollte. Dies missfiel einem bislang Unbekannten, der in einer Gruppe aus Radfahrern und Fußgängern unterwegs war, so dass er gewalttätig wurde. Der 51-jährige Wachschützer wurde verletzt und musste in einem Krankenhaus versorgt werden. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zu den Körperverletzungen aufgenommen.