Beim ersten Gästeangriff war die umformierte Süden Abwehr nicht auf dem Posten und Stefan Hanisch überwand Rene Wiese zum 0:1. Süden war nicht geschockt und kam nach einer Eckballserie in der 6. Minute durch Sebastian Schwarzer aus Nahdistanz zum Ausgleich. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin. Süden konnte von Glück reden, dass die Gäste aus einigen Ungereimtheiten im Defensivbereich keinen Nutzen ziehen konnten. In der 31. Minute trugen die Süden Akteure endlich einen schwungvollen Angriff über die rechte Seite vor. Der Schuss von Rocco Hess wurde vom Keeper mit Fußparade gehalten, Michael Heise vollendete im Nachschuss zum 2:1. Kurz vor der Pause verhinderte Rene Wiese mit zwei guten Paraden den Ausgleich. Nach dem Wechsel spielte Süden etwas druckvoller. In der 52. Minute scheiterte Sebastian Schwarzer noch am Keeper. Sechs Minuten später verwandelte er die maßgerechte Eingabe von Rocco Hess zum 3:1. Fünf Minuten später vollendete Rocco Hess einen mustergültigen Konter nach Vorarbeit von Michel Lampe zum 4:1. Danach hatte Süden noch mehrere Gelegenheiten zur Resultatsverbesserung, die aber nicht genutzt wurden, so blieb es beim hochverdienten 4:1-Sieg. Die Aufstellung: Wiese, Berger, Lampe, Mario Gebauer, Mathias Gebauer, Heise, Przewozny, Schneider, Twarroschk, He ss (75. Rex), Schwarzer.

Kreisliga Reserven. Süden Forst - Blau-Weiß Klein Gaglow 10:3 (5:3).
Gegen Blau-Weiß Klein Gaglow war die Süden Reserve eindeutig überlegen. Leider wurde nicht mit voller Konzentration agiert. So konnten die Gäste einen 4:1 Rückstand zur Pause noch auf 5:3 verkürzen. Nach dem Wechsel fielen die Tore unter Mithilfe des schwachen Gästetorhüters bis zum 8:3 wie reife Früchte. Erst in der Schlussphase wurde dann der zweistellige Sieg unter Dach und Fach gebracht. Torschützen waren Christian Kubisch 3, Jean-Pierre Kunstmann und Ronny Merhold je 2, Frank Bufe, Karsten Glanck und Mathias Zobel. (JS.)